SpongeForge Server erstellen (Forge Server mit Plugins)

  • Inhalt

    1. Was ist SpongeForge und SpongeVanilla?
    2. SpongeForge installation
    3. SpongeForge und Plugins
    4. Links

    1. SpongeForge vs. SpongeVanilla

    SpongeForge Server oder doch einen SpongeVanilla Server, was ist nun der Unterschied?

    Ein SpongeForge Server basiert auf einen klassischen Forge Server mit dem Unterschied, dass dieser eben mit Mods (Plugins) ähnlich wie Spigot / Bukkit funktioniert. Der SpongeVanilla Server hingegen, basiert eher auf Vanilla (Klassik Minecraft ohne Mods und Plugins). Spieler die einen unmodifizierten Minecraft Launcher (Client) verwenden könnten theoretisch beide Server betreten, sofern nicht einer der Server Forge-Mods verwendet die der Launcher ebenfalls benötigen würde. Man braucht also neben den Server-Mods auch die selben Mods in seinem Launcher.


    Hierfür bieten sich genügen Launcher an; ATLauncher, FTBLauncher, TechnicLauncher, TwitchLauncher usw. eine Übersicht findet Ihr hier.

    2. SpongeForge Installation

    Um einen SpongeForge Server aufzusetzen benötigt man zu Beginn erst einmal einen klassischen Forge Server, dieser sollte von der offiziellen Forge Seite heruntergeladen werden. Dort empfiehlt es sich den Installer herunterzuladen und erst einmal lokal auf dem Heimrechner einen leeren Ordner zu erstellen, dann mit Hilfe des Installationstools die Server Dateien darin generieren zu lassen. So das man einen Ordner mit einer sauberen "neu generierten ForgeServer" auf seinem PC/Mac vorfindet.


    Damit nun dieser ForgeServer auch mit Plugins funktioniert wird der SpongeForge Core Mod benötigt, welchen man auf der offiziellen SpongeForge Seite heruntergeladen kann.


    Wichtig: Die Forge Server Version muss exakt der SpongeForge Core Mod Version entsprechen!


    Beispiel: Möchte man einen SpongeForge Server mit der Minecraft Version 1.12.2 erstellen wird benötigt:

    • Forge 1.12.2 - 14.23.4.2705
    • SpongeForge 1.12.2-2705-7.1.0-BETA-3206


    Es empfiehlt sich immer die aktuellen "RECOMMENDED BUILD" in beiden Fällen zu nehmen andere DEV / EXPERIMENTAL Versionen sind mit Vorsicht zu genießen.


    Ist der Ordner mit dem Forge Server komplett fertiggestellt (eula.txt = true) und der SpongeForge Core Mod heruntergeladen, wird die spongeforge-1.12.2-2705-7.1.0-BETA-3206.jar Datei in den mods Ordner des zuvor erstellten Forge Server herein geschoben / kopiert.


    Dann sollte man einmal den Server starten damit die nötigen Config Files von SpongeForge erstellt werden.


    Eine Dokumentation in Deutsch gibt es hier


    Wichtig: Einen SpongeForge Server kann man erst ab der Minecraft Version 1.10.2 aufwärts verwenden. Für Minecraft Server mit der Version 1.7.10 und niedriger muss man Thermos oder älter MCPC+ verwenden.

    3. SpongeForge Plugins (Mods)

    Wie unter Punkt 1 zuvor erwähnt ist es bei SpongeForge Servern etwas anders als wie bei den üblichen bukkit bzw. Spigot Servern mit Plugins. Denn Sponge nutze eine eigene API die komplett anders aufgebaut ist, wie bei Spigot. Das ist auch der Grund, warum es noch nicht so viele der bekannten Plugins von SpigotMC auch für SpongeForge gibt eine Auswahl an verfügbare Plugins für SpongeForge findet man auf der offiziellen SpongeForge Plugin Seite Ore oder auf der Plugin Release Seite.


    Hier haben wir eine Liste im Netz gefunden, die die gängigsten bukkit / Spigot Plugins für einen SpongeForge Server auflistet.


    Damit man nun Plugins auf seinen SpongeForge Server verwenden kann, schiebt / kopiert man einfach die heruntergeladene .jar Datei einfach in den mods Ordner des Servers.


    Hinweis: Man kann im (Server) Ordner: config/sponge die Datei global.conf mit einem Texteditor (Editra / Notepad++) unter dem General die Möglichkeit einstellen, dass der Server beim nächsten Start einen Ordner /plugins erstellt. Das hätte den Vorteil das man in dem mods Ordner wirklich nur seine gewünschten Mods lädt und in den plugins Ordner dann alle Plugins/Mods rein kommen. Genau wie bei bukkit / Spigot "den klassichen plugins Ordner" wieder hat.


    Dazu einfach: plugins-dir="${CANONICAL_MODS_DIR}/plugins" in plugins-dir="${CANONICAL_GAME_DIR}/plugins" abändern und speichern.

    4. Links